Vision Engelsburg

Vision Engelsburg

Seit vielen Jahren begleitet mich eine Vision. Bilder eines Lebens, anders als das heutige. Aktuell beherrschen Themen wie Eurokrise, Energiewende und Kostenexplosion im Gesundheitswesen die Schlagzeilen der Massenmedien. Nahezu unvorstellbare Summen werden in die dunklen Kanäle der Banken gepumpt und als alternativlos gerechtfertigt. Lobbyverbände bestimmen die Politik der Regierungen und Parlamente. Chemische Medikamente machen nicht mehr gesund, sondern vergiften die Körper der Bürger, welche so zu Dauerkunden werden. Lebensmittel werden weitestgehend industriell produziert, was neben einer grausamen Tierhaltung auch Auswirkungen auf die Qualität und damit auf unsere Gesundheit hat. Die Meere werden immer mehr überfischt und das Wasser immer weiter mit Schadstoffen belastet. Die Luft, die wir ebenfalls zum Überleben brauchen, ist durch Industrie und Verkehr so stark belastet, dass immer mehr Menschen Allergien und Unverträglichkeiten bekommen. Hinzu kommt die Perspektivlosigkeit vieler Menschen, die entweder um ihren Arbeitsplatz bangen oder sich eine Arbeit suchen müssen. Viele dieser Tätigkeiten sind dann so schlecht bezahlt, dass ein Vollzeitarbeiter auf Unterstützung der Sozialämter und „Tafeln“ angewiesen ist um zu überleben.

Hier setzt meine Vision Engelsburg an und bietet eine neue Alternative. Sie gibt Mut, Hoffnung und zeigt lebendig dass es auch anders geht. In ihr beschreibe ich eine Wanderung mit meiner Freundin Katja, die zu einer regelrechten Offenbarung wird. An einem schönen Morgen laufen wir durch ein Waldgebiet und kommen an eine Felsformation die wir durchqueren. Der Weg führt uns nach Engelsburg, einem idyllischen Dorf umgeben von intakter Natur. Gemütlich schmiegen sich Fachwerkhäuser und Gärten um einen burgähnlichen Hof. Schnell merken wir dass hier etwas anders ist und werden neugierig.

Das Leben hat sich grundlegend geändert, denn mit einer kompletten Neureform von Wirtschaft, Finanzen und Gesellschaft entstand eine neue Lebensweise. Weg von der Ellenbogengesellschaft, hin zu einem harmonischen Miteinander. Bildung und persönliche Entwicklung sind tragende Stützen der Gesellschaft. Jeder Mensch hat ein natürliches Anrecht auf ein vernünftiges Leben. Das beinhaltet neben Nahrung und Wasser auch ein Dach über dem Kopf. Wirtschaftskonzerne und private Banken sind ebenso abgeschafft wie politische Parteien. Das schafft nicht nur ein freies und soziales Leben in einer wiedererstarkten Gemeinschaft, sonder bringt auch neue wissenschaftliche Fortschritte mit sich, die durch die Lobbyverbände der Wirtschaft und Banken immer unterdrückt wurde. Gemeinwohl geht vor Einzelwohl und vertreibt endgültig Armut und Mangel. Wir erleben die Sichtweisen einer Neuen Medizin und das Denken einer Universalen Spiritualität, in der sich die Spirituellen Lehren mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen vereint haben.

Auch wenn sich manche Bereiche utopisch anhören, so sind die Grundlagen für dieses Leben da. Die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Konzepte wurden von Fachleuten durchgerechnet und für funktionstüchtig erklärt. Die Universale Spiritualität ist in Aufbau und Formulierung und bereit die Menschen von heute in ein neues Denken zu führen. Die technischen und medizinischen Ansätze sind ebenfalls vorhanden, werden aber durch Lobbyismus unterdrückt.

 

Es sind nur Restexemplare direkt über diese Homepage zu erhalten.
ISBN: 978-3-86279-988-6